Mittwoch, 28. Juni 2017

Eine Hose - ein Zebra und ich

Diese Hose hab ich vor etwa sechs Wochen
genäht als mein Lieblingsmann nach der Knie-OP im Spital war.


Öhm ja ... wir haben uns das etwas leichter und
weniger langwierig vorgestellt.
Für mich ist es eine grosse Belastung, 
da ich den Laden hier quasi seit zwei Monaten alleine schmeisse.
Da kommt das ein oder andere zu kurz ... auch das Nähen. Leider.
Aber es geht so langsam bergauf und er kann auch
schon wieder kleiner Sachen mithelfen.
Klar gibt es Schlimmeres und es ist absehbar,
trotzdem gerade nicht so einfach.
Besonders nicht jetzt am Ende des Schuljahres
wo so viel zu erledigen ist.
Aber es ist absehbar und
es wird jeden Tag ein bisschen besser.
Tschagga.


 So jetzt zu meiner neuen Hose:
Genäht hab ich die Velara von Schnittgeflüster.
Bereits meine zweite,
die erste war ein Overall.


Ich mag diesen Schnitt so gern.
Sitzt toll und ist richtig schön bequem.
Ganz wichtig sind mir ja auch immer Taschen.


Ich hab die Hose an den Waden
etwas verschmälert, 
ich mag das wenn es dort etwas enger sitzt.


Vernäht hab ich den Jersey
Virta von Nosh.
Gesehen: das wird eine Hose.
Bestellt. Genäht. Angezogen. Glücklich.


Ich wusste genau,
was mein Mann sagt, wenn er mich sieht:
Hallo mein Zebra!
Herrlich, wenn man sich so gut kennt,
das man oft weiss was der andere denkt.


Mein Blog ist ja eher Kleiderlastig,
ich trag sie ja auch so gern.
Trotzdem bin ich gespannt,
was ihr zur Hose sagt?

---

Shirt: Esprit
Schuhe: Paul Green 

Donnerstag, 22. Juni 2017

Black Rose Maxikleid

Mein erstes Maxikleid.


Ich war ja ein bisschen aufgeregt 
als ich das Kleid genäht hatte.
Ist schliesslich mein erstes Maxikleid
und ich wusste nicht ob mir das überhaupt steht.


Genäht habe ich Ilmava von Lillestoff.
Ilmava wird es Anfang Juli bei Lillestoff geben.


Ilmava besteht aus einem locker sitzenden Oberteil 
mit angeschnittenen Ärmeln.
Der Ausschnitt ist eher hochgeschlossen.
Ich habe Arm- und Halsausschnitt eingefasst.


Den wunderbar weit fallenden Rockteil
habe ich etwas verlängert und ihn meiner Grösse angepasst.


Mit einem Gummi wird das Kleid
auf Figur gebracht.
Ist so bequem.


Als ich das Kleid anprobiert habe,
war ich direkt hin und weg.
Es fällt unglaublich schön, ist bequem
und da ich es aus Modal genäht habe auch nicht zu warm im Sommer.


Modal und ich hatten so unsere Startschwierigkeiten.
Ich musste etwas ausprobieren und umstellen,
damit die Nähte nicht wellig werden.
Ich habe den Fussdruck runter gestellt
und mit einem einfachen Geradstich gesäumt.
 Das ging super.


Vernäht habe ich den wundervollen
Black Rose Modal von Lillestoff.
Ich mag das Design unheimlich gern.


Zum Glück stehen in diesem Jahr noch zwei Familienfeiern an,
auch die Schulanfangsparty meiner Minimaus 
in der Heimat.
Ich glaube dieses Kleid wird dann ganz sicher mal ausgeführt.


Das wird sicher nicht das einzige Maxikleid 
in meinem Schrank bleiben.
Ich fühl mich so so wohl darin.


---

Schnitt: Ilmava von Lillestoff (kommt Anfang Juli)
Stoff: Black Rose Modal von Lillestoff
verlinkt zu RUMS, LilleLiebLinks

Sonntag, 18. Juni 2017

Pusteblüemli Jumper

Schönen Sonntag Abend ihr Lieben!


Ich freu mich nach einer kleinen Pause endlich mal wieder etwas zeigen zu können:


Genäht hab ich einen Jumper aus den tollen Pusteblüemli von Urmelis Stoffwelt.
Den Jersey gibt es jetzt in 5 tollen Farben, ich hab petrol vernäht. 
Meine Grosse war direkt unglaublich begeistert vom Design und von der Farbe. 


Ich wollte ihr eigentlich ein schönes Sommerkleid nähen, 
aber sie trägt so gern Jumper und ich wollte ihr den Wunsch danach gern erfüllen.


Ursprünglich war der Jumper ganz anders, 
sie hat ihn angezogen und meinte 
"das zieh ich s nicht an, ich seh voll fett aus ...!" 
uiuiui - hier stehen alle Zeichen auf Pupertät. 
Also hab ich die Hosen auf Wunschlänge gekürzt und mit einem Rollsaum versehen. 
Das Oberteil hab ich abgetrennt und ein Bandeautop genäht, 
Jerseynudeln als Träger geflochten und festgenäht. 
Der Knoten im Nacken stört sie allerdings noch, 
ich werde die Träger auch im Rücken noch festenähen. 
Der Hosenteil stammt von der Frida von Milchmonster und 
das Oberteil sind einfach zwei Vierecke in passender Grösse genäht.


Passend zum Jumper hab ich wieder ein Kopftuch von NupNup genäht.


Startet gut in die neue Woche!

---

Kopftuch von NupNup 
verlinkt zu Kiddikram und Made4Girls

Donnerstag, 1. Juni 2017

Stjaernklar Avelin

Ihr Lieben, ich hoffe ihr seit noch da?


Die Nähmaschinen stehen immer noch fast still. 
Unser Alltag dreht sich vor allem darum, dass der Lieblingsmann 
wieder auf die Beine kommt, aber das wird wohl noch etwas Zeit brauchen. 
Noch rocke ich den Alltag quasi alleine und helfe ihm wo ich nur kann. 
Ich freu mich enorm drauf, wenn es ihm wieder besser geht und ich mal wieder eine Verschnaufpause hab. 
Andererseits mach ich es natürlich auch gern - 
in guten wie in schlechten Zeiten eben!


Für meine Foto's hab ich mir jetzt erstmal ein Stativ und einen Funkauslöser bestellt - 
muss mich aber noch bis Mitte Juni gedulden, 
bringt mir dann mein Bruderherz mit - ich hoffe damit komm ich dann auch gut klar.


Vor ein paar Wochen hab ich den tollen Shirtschnitt Avelin von Millimugg genäht. 
Das Shirt sitzt schön figurnah und der Hinkucker ist die Passe. 
Ich habe meine in Bisen gelegt - ich mag das sehr. 


In der Anleitung wird die Anpassung für grosse Oberweiten beschrieben, find ich klasse.


Avelin ist für Sommersweat, French Terry oder leichte Strickstoffe ausgelegt. 
Ich hab hier den wunderschönen Sommersweat Stjaernklar aus der Feder von Kluntjebunt
  vernäht, den Stoff gab es bei Lillestoff.



Auch hier hab ich wieder den Pseudocoverstich
meiner Pfaff verwendet. 
Ich find den richtig klasse, auch wenn er seeehr langsam ist.



Hoffentlich bis bald, habt es schön!

---

Schnitt: Avelin von Millimugg
Schnitt: Stjaernklar von Lillestoff
verlinkt zu RUMS, LilleLiebLinks

Mittwoch, 17. Mai 2017

Einhorntraumkleid

Manchmal ist auf den letzten Drücker die beste Idee - 
obwohl das eigentlich gar nicht meins ist. 
Ich bin immer (über)pünktlich und hab alles gern schön organisiert.



Letzte Woche stand der Fototermin im Kindergarten der Minimaus an 
und eigentlich hatten wir gedacht, 
dass sie eins ihrer Kleider aus dem Schrank anzieht - 
sind ja schliesslich genug. 


Aber am Vorabend hatte ich noch grosse Lust und Zeit ihr ein Kleidchen zu nähen. 
Diesen wunderschönen Jersey von Rebecca Reck 
hab ich in der Gruppe Stoff Kamera Liebe im Facebook gekauft. 


Ich bin hin und weg vom Design - einfach wunderschön! 
Der braucht definitiv keinen Tüddelkram.


Genäht hab ich das kleine Ballerina-Kleid von Anni Nanni
Ich find den Schnitt unheimlich süss. 
Er dreht schön hoch - somit sind kleine Prinzessinnen auch glücklich damit. 


Ich mag vor allem die Halsbelege - 
sieht gleich viel schicker aus als mit Bündchen, oder? 
Damit er nicht hochklappt hab ich ihn noch mit Vliesofix fixiert - hält super.


Die grosse Prinzessin hat sich direkt auch so ein Kleid gewünscht - 
alles richtig gemacht.
 
---
 

Donnerstag, 11. Mai 2017

meine erste Bluse

Ich näh für mich selten Kleider aus Baumwolle oder festen Materialien. 
Nicht weil ich es nicht mag, 
sondern weil die Passform dann oft schwierig ist mit meiner Figur. 


Beim Basic Blusen-Shirt vom Ki-ba-doo war ich bei der Anprobe sehr nervös, 
ich wusste nicht ob da meine Oberweite auch reinpasst, 
aber tata - es passt und sitzt auch dank Brustabnähern sehr gut. 


Die Bluse kann man in drei verschiedenen Längen nähen, 
ich hab die mittlere - also Tunikalänge genäht. 
Ich kann mir die Bluse auch super im Sommer für die Badi oder 
am Strand zum schnell überwerfen vorstellen.



Anstatt der Schleife kann man hinten auch einen Knopf anbringen und bei mir passt die Bluse auch geschlossen über den Kopf.


Den Stoff hab ich im Loeb in Bern in der Stoffabteilung gekauft - 
war nicht gerade günstig, aber er ist ganz weich und fühlt sich toll an.
 Ist ein dünnerer Baumwollstoff, kann aber leider nichts weiter zum Material sagen.


Ich hatte schon einen anderen Stoff in der Hand.
Dieser war um eine Schneiderpuppe drapiert,
ich war direkt begeistert und bereue meine Umentscheidung kein Stück.

 
Ich werde den Schnitt auch noch aus Jersey testen. 
Im Moment macht mir mein Rücken wieder sehr Probleme 
und deswegen stehen die Maschinen derzeit meist still. 
Mein Lieblingsmann wird bald am Knie operiert und dann hab ich länger keine Fotografen ...
 mal schauen wie das wird. Aber Gesundheit geht immer vor.


Vor einer Weile hatte ich ja geschrieben, 
dass ich Ki-ba-doo verlassen habe, weil mir alles zu viel Worte. 
Ähm ... hat nicht lange gehalten mein Entzug - 
ich ab das Team vermisst und freue mich sehr, 
dass mich Claudi wieder so lieb aufgenommen hat! 
Vielen Dank dafür!

---

Schnitt: Basic Blusen-Shirt von Ki-ba-doo
Stoff: Loeb Bern
verlinkt zu RUMS

Montag, 1. Mai 2017

Coole Einhörner

Meine Mädels wachsen gerade wirklich aus allem heraus, 
besonders die Grosse braucht neue Kleider - 
die Minimaus trägt ja ihre Kleider nach, 
aber freut sich auch über was Neues Zwischendurch.


Beide haben neue Leggings nach dem tollen Schnitt BiGGi von FeeFee
Die Bisen sind so ein cooler Hinkucker und doch so einfach, wenn auch etwas zeitaufwendig, genäht. 


Der goldene Faden war etwas mühsam zu vernähen 
und er kratzt leider ein bisschen über dem Knie, aber er passte hier so toll.
Bei den nächsten Leggings nehm ich wieder normales Garn. 


Vernäht hab ich Summerjeans Spread Your Wings von Nestgezwitscher
Den Stoff gibt's bei Lillestoff, ist in Jeansoptik, aber weich und elastisch - 
ganz tolles Material. 


Ich war sofort begeistert von diesem tollen Design.

 
 Ich hab noch einiges davon übrig und viele Ideen dafür im Kopf 
... aber grad ist soviel los, das ich gar nicht weiss was ich zuerst machen soll ...
 Ich hoffe auf ruhigere Zeiten, aber im Moment
sieht es ganz und gar nicht danach aus.


Für beide Mädels hab ich die Lina von Ki-ba-doo genäht. 
Ich hab ja schon oft erwähnt, dass Lina mein
Lieblingskindershirtschnitt ist.

 
Für die Grosse eine einfache Lina mit Puffärmeln aus schönem Dot's Jersey.


Die Lina der Mini hab ich an den Seiten begradigt 
und vorn einen Bogen nach oben und hinten den Bogen nach unten zugeschnitten. 
Den Einsatz hab ich in Bisen genäht, diese aber nochzusätzlich festgesteppt und mit Knöpfen von Bianca Farbenfroh aufgehübscht. 


Den Heidistoff hab ich von einer Freundin, 
ursprünglich gab es diesen bei Stoff & Liebe
Ich hab noch einen Rest übrig, aus diesem wird es ein 
herzigen Kleid für die Minimaus geben.


Habt eine schöne Woche!


---

Schnitt: BiGGi von FeeFee
Lina von Ki-ba-doo
Stoff: Summerjeans Spread Your Wings von Lillestoff
Heidi von Stoff & Liebe
Jersey Dots von Stoffpilz
 verlinkt zu LilleLiebLinks, Kiddikram, Made4Girls