Sonntag, 22. November 2015

Adelheid

Zwischendurch näh ich total gern Taschen.
Ist so entspannend - ein bisschen wie Nähyoga.
Gut nähen ist ja sowieso mein Yoga.


Bei diesem Yoga hat mich meine Nähmaschine, mal wieder, etwas geärgert.
Als ich sie gekauft hatte, hatte ich so keine Ahnung vom nähen. Leider.
Ich bin recht unzufrieden. Sie schafft einfach keine dicken Stofflagen 
- so wie hier. Zwei Nadeln kaputt und ein paar Nerven gelassen.
Liegt nicht am Schnitt - ich hab recht dickes Material verwendet,
aber trotzdem sollte das doch möglich sein.
Noch mehr stört, dass ich den Füsschendruck nicht einstellen kann,
ist besonders bei Jersey mühsam.
Einen Obertransportfuss hab ich mir zwar gekauft, 
aber der war direkt wieder kaputt - zumindest funktionierte er nur zwei Wochen.
Auch die Stichauswahl ist mir mittlerweile zu wenig.
Aber für eine gute Maschine muss man ein kleines Vermögen hinlegen.
Daher muss ich wohl noch ein bisschen mit der Diva arbeiten.

Zurück zur Tasche.


Adelheid von Allerlieblichst ist eine praktische Umhängetasche.
Sie ist recht einfach zu nähen und es passt alles rein, was Frau so braucht.


 Den Taschenbaumler hab ich selbst gebastelt.
Mag ich total gern.


---

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen