Mittwoch, 29. Juni 2016

Piratenparty

Letzte Woche war im Kindergarten 
der Minimaus Piratenabschiedsfest. 


Die Kinder gehen hier 2 Jahre vor der Schule in den Kindergarten, 
das ist obligartorisch für alle. 
Man kann auch den Kindergarten nicht wählen, 
der wird zugewiesen. 

 
Einfach mal das Kind zu Hause lassen ist auch nicht, neben den Schulferien geht das nur 5 halbe Tag pro Jahr. Die Maus geht 4 Vormittage und einmal am Nachmittag für 2 1/2 Stunden in den Kindergarten, heisst sie sind immer am Mittag zu Hause. Ist doch etwas anders als ich es von Deutschland kenne.


Wir wurden letztes Jahr in einen Kindergarten zugeteilt, 
der nicht gerade um die Ecke ist, obwohl wir 2 quasi direkt vor der Tür haben. 
Was hab ich mich aufgeregt. 
Zumal die Kinder angehalten sind, den Weg alleine zu laufen - 
ich hab sie jetzt ein Jahr begeleitet. 
Der Weg ist einfach zu gefährlich. 
Der Kindergarten selber ist aber supertoll. 


Nun kam dieses Jahr der Brief, dass die Maus den 
Kindergarten im zweiten Jahr wechseln muss. 
Warum auch immer. Was hab ich mich wieder aufgeregt. 


Nützt nur alles nix. 
Die Behörden sind da stur und völlig 
unfähig die Kinder anständig einzuteilen.


Wir haben uns den neuen Kindergarten bereits angeschaut, 
ist allerdings noch ein Provisorium, 
heisst wir haben uns zwei leere Zimmer ansehen dürfen. 
Immerhin ist das Gebäude schön und 
die neuen Kindergärtnerinnen sehr symphatisch. 
Der Weg ein bisschen kürzer, aber genauso gefährlich.


Nach den Sommerferien heisst es für die Maus wieder neuer Ort, 
neue Kinder, neue Kindergärterninnen. 
Sie hat oft etwas Mühe mit neuen Sachen. 
Ich denke aber sie wird das gut meistern.


Das Piratenfest war so herzig.
Die Kinder mussten verschiedene Posten ablaufen
und am Ende gab es ein tolles Buffet,
jeder hatte etwas mitgebracht.


 Als Geschenk für die Kindergärtnerinnen
hat jedes Kind zwei Steine bemalt und
in diese wurden von einer Mutter Löcher gebohrt
und dann wurden sie auf Metallstangen aufgefädelt.


Ich find's so eine tolle Idee.


Für ihr Piratenkleid hatte die Minimaus
ganz genaue Vorstellungen.
Sie hat Stoff und Kleidlänge bestimmt.
Sie war sehr zufrieden mit mir.

---

der Rockteil ist ein oben gekräuseltes Viereck
Stoffe: aus meinem Lager
verlinkt zu Meitlisache und AfterWorkSewing
 

1 Kommentar:

  1. Oh diesen Ärger mit der Einteilung kenne ich gut... und auch was es heisst einen gefährlichen Schulweg zu haben! Viel Kraft und gute Nerven für die neue Situation, LG Julia

    AntwortenLöschen